Icon update rot

Neues Update für NoSpamProxy Version 12

Die neue Version des E-Mail-Security-Gateways NoSpamProxy ist ab sofort unter „Download NoSpamProxy“ verfügbar. Damit decken Sie die Anforderungen Ihrer Kunden an E-Mail Sicherheit in Microsoft Umgebungen noch besser und einfacher ab. Lesen Sie in unserer Pressemitteilung, wie Sie sich auch vor WannaCry schützen können.

Lesen Sie hierzu die gesamte Pressemitteilung.

Icon update rot

Neues Update für NoSpamProxy 11.1

Am 15.3. wurde die Version 11.1.244 veröffentlicht. Es handelt sich um ein Maintenance-Release, mit dem unter anderem folgende Bugs behoben und Neuigkeiten eingeführt werden: Weiterlesen

Icon update rot

Neues Update für NoSpamProxy 11.1

Am 6.1. wurde die Version 11.1.179 veröffentlicht. Es handelt sich um ein Maintenance-Release, mit dem unter anderem folgende Bugs behoben und Neuigkeiten eingeführt werden: Weiterlesen

Screenshot Microsoft Azure NoSpamProxy Marketplace

NoSpamProxy ab sofort im Azure Marketplace verfügbar

Als erste Mail-Security-Lösung „Made in Germany” für Office 365 kann NoSpamProxy nun als Service im Azure Marketplace bezogen werden und bietet Anti-Spam-/Anti-Malware-Schutz, E-Mail-Verschlüsselung, Large File Transfer und Marketing-Disclaimer in einer modularen Lösung.

Weiterlesen

Icon update rot

Neues Update für NoSpamProxy 11.0

Am 23.9. wurde die Version 11.0.422 veröffentlicht. Es handelt sich um ein Maintenance-Release, mit dem unter anderem folgende Bugs behoben und Neuigkeiten eingeführt werden: Weiterlesen

Icon update rot

Neues Update für NoSpamProxy 11.0

Am 15.7. wurde die Version 11.0.366 veröffentlicht. Es handelt sich um ein Maintenance-Release, mit dem unter anderem folgende Bugs behoben werden:

  • Fehler bei der Synchronisation mit Active Directory
  • Wenn lediglich NoSpamProxy Encryption lizenziert ist, wird der Abschnitt „Theme“ unter dem Presettings Knoten nicht eingeblendet
  • Fehler „Failed to save Domaintrust entries to the database“ nach Update auf NoSpamProxy 11.0.304, wenn SQL 2005 vorhanden ist
  • Fehlermeldung , wenn Prüfbericht für verschlüsselte und signierte Mails angehangen wird
  • Die Standard-Verschlüsselung wird nun auf AES128 festgelegt
  • Problem mit Benachrichtungen für freigegebene Mailanhänge
  • Fehler „The stress level of the system currently is critical“ nach Update auf NoSpamProxy 11.0.304
  • Im Outlook Add In wird der Inspection Report nicht angezeigt
  • Content Filtering funktioniert nicht beim antworten übers Web Portal
  • Fehler „A stored mail which was put on hold could not be read from the disk“
  • Darstellungs-Problem im PDF-Dokument, wenn ein eigenes Logo im Theme verwendet wird.
  • Anhänge, die über das Web Portal gesendet werden, können nicht heruntergeladen werden

Die Version kann einfach über die vorhandene Version installiert werden. Beachten Sie jedoch immer die allgemeinen Updatehinweise wenn Sie einen Proxy-Server konfiguriert haben.

Icon Makefg

Vorlage für Benutzer-Info über Behandlung von Anhängen

NoSpamProxy bietet zusätzliche Sicherheit vor Anhangstrojanern durch die Möglichkeit, Dateianhänge mit der Large Files Funktionalität über das Web Portal zuzustellen. Das Mehr an Sicherheit führt aber auch zu häufigeren Anfragen der End-User, wenn eine E-Mail Anlage aus Sicherheitsgründen nicht zugestellt werden konnte. In einem kurzen, als End-User Information konzipierten Dokument können Sie Ihre User proaktiv informieren. Sie können natürlich auch Teile des Inhalts verwenden, um eine auf Ihre Umgebung zugeschnittene User-Information zu erstellen. Das Whitepaper von Martin Vahldieck finden Sie hier: User Information zu Large Files Quarantäne.

Icon Makefg

Auswertung von DMARC, DKIM und SPF Prüfungen per PowerShell

Die Version NoSpamProxy 11 enthält eine neue Aktion mit der es möglich ist, bei eingehenden E-Mails eine DMARC, DKIM und SPF-Prüfung durchzuführen. Derzeit ist lediglich die Prüfung möglich, eine Abweisung der E-Mail erfolgt nicht. Das Ergebnis kann zum einen in der Nachrichtenverfolgung auf der Registerkarte „Kryptografie“ abgelesen werden, zum anderen ist auch die automatisierte Auswertung per PowerShell möglich. Bei GitHub ist bereits ein fertiges Script verfügbar.

Weiterlesen