• Westfälisches Kinderdorf von oben

NoSpamProxy unterstützt das Westfälische Kinderdorf

In den letzten zwei Jahren konnte die Net at Work GmbH das Westfälische Kinderdorf bereits mit der Aktion Wunschbaum unterstützen und dessen Bewohnern den ein oder anderen Wunsch erfüllen. In diesem Jahr darf auch NoSpamProxy etwas Gutes tun und den Verein mit einer kostenfreien Lizenz der umfangreichen E-Mail-Sicherheitssoftware unterstützen. 

Das Ziel des Westfälischen Kinderdorfs ist die bestmögliche Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, die nicht unter natürlichen familiären Bedingungen aufwachsen können. Gerade die Weihnachtszeit aber bedeutet für viele eine Zeit der Begegnung mit Familienmitgliedern und im wahrsten Sinne des Wortes ein Nach-Hause-kommen – kurz: das Erleben von Familie. Projekte wie die Aktion Wunschbaum helfen dabei, den benachteiligten Kindern trotz der nicht idealen Situation einige Lichtblicke zu verschaffen. 

Logo Westfaelisches KinderdorfDas Westfälische Kinderdorf e.V. betreibt inzwischen rund ein Dutzend Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Unter den angeschlossenen Einrichtungen finden sich neben den Kinderdörfern auch Kindertagesstätten, offene Kinder- und Jugendtreffs, ein Lehrbauernhof sowie eine ganze Reihe von betreuten Wohngruppen für junge Erwachsene. Insgesamt beschäftigt der Verein aktuell rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Kommunikation der Einrichtungen untereinander sowie mit externen Kommunikationspartnern ist ab sofort optimal geschützt: Das Westfälische Kinderdorf e.V. erhält eine kostenlose NoSpamProxy Suite Lizenz. Diese Lizenz umfasst alle vier erhältlichen Module Protection, Encryption, Large Files und Disclaimer und ermöglicht die zuverlässige Abwehr von Spam und Malware, die sichere Verschlüsselung von E-Mails, den geschützten Austausch von großen Dateien und das einfache Erstellen und Verwalten von E-Mail-Disclaimern. 

Selbstverständlich wird es auch in diesem Jahr wieder eine Aktion Wunschbaum der Net at Work GmbH geben: Das Azubi-Team arbeitet aktuell an einem Konzept, das eine Bescherung trotz Corona-Pandemie ermöglichen soll.