Support Information – Probleme mit Realtime Blocklist „Mailspike“

Aufgrund mehrfach gemeldeter Probleme mit der Realtime Blocklist (RBL) „Mailspike“ raten wir allen NoSpamProxy-Kunden aktuell, diese RBL vorübergehend hinsichtlich der Bewertung zu verringern oder sie zu deaktivieren. Der Grund für die Probleme mit „Mailspike“ ist die Tatsache, dass momentan vermehrt große Anbieter auf der RBL gelistet sind. Dies erzeugt eine große Anzahl False Positives.

Für Kunden von NoSpamProxy Cloud haben wir bereits die entsprechenden Maßnahmen umgesetzt.

Bewertung der Liste verringern (empfohlen)

  1. Gehen Sie in der NoSpamProxy Management Konsole zu Konfiguration > Voreinstellungen > Realtime Blocklists.
  2. Öffnen Sie den Eintrag Mailspike und wechseln Sie zur Registerkarte Antworten.
  3. Öffnen Sie die aktivierten, positiven Einträge und setzen Sie diese auf 1.
  4. Klicken Sie Speichern und schließen.
  5. Gehen Sie zur Übersichtsseite der NoSpamProxy Management Konsole.
  6. Starten Sie den Dienst der Gateway Rolle(n) neu, indem Sie Neustart klicken. Dies leert den DNS-Cache der Gateway Rolle(n).

Anwendung der Liste verhindern

  1. Gehen Sie in der NoSpamProxy Management Konsole zu Konfiguration > Voreinstellungen > Realtime Blocklists.
  2. Öffnen Sie den Eintrag Mailspike und wechseln Sie zur Registerkarte Antworten.
  3. Entfernen Sie die Häkchen bei den aktivierten Einträgen.
  4. Klicken Sie Speichern und schließen.
  5. Gehen Sie zur Übersichtsseite der NoSpamProxy Management Konsole.
  6. Starten Sie den Dienst der Gateway Rolle(n) neu, indem Sie Neustart klicken. Dies leert den DNS-Cache der Gateway Rolle(n).