Icon Makefg
Zuletzt aktualisiert am: September 04, 2018
< zurück

Wie ändert man den WebPort für NoSpamProxy?

Der WebPort ist der Port, mit dem sich die MMC beim Zugriff auf die einzelnen Rollen verbindet. Des Weiteren verbinden sich die Rollen über den konfigurierten Port und zählen 1 hinzu. Wird der WebPort auf 6060 konfiguriert, verbinden sich die Dienste über 6061. Diesen Port sollten Sie nur ändern, wenn es unbedingt nötig ist.

Um den WebPort zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor:

Stoppen Sie zunächst alle NoSpamProxy-Dienste. Die entsprechende Einstellung wird in allen Konfigurationsdateien vorgenommen. Diese Datei finden Sie im Konfigurationsverzeichnis unter “C:\ProgramData\Net at Work Mail Gateway\Configuration\”. Wenn Sie auch das WebPortal einsetzen, finden Sie die entsprechende Konfigurationsdatei unter “%Program Files%\Net at Work Mail Gateway\enQsig Webportal\App_Data\”.

Suchen Sie nach der Zeile, die mit folgenden Zeichen beginnt:
<netatwork.nospamproxy.webservices

Fügen Sie hier das folgende Attribut hinzu:
port="6060" ==> hier muss der neue Portwert eingetragen werden.

Anschließend sollte die Zeile wie folgt aussehen:
<netatwork.nospamproxy.webservices serverCertificateThumbprint="xxx" port="6060" />

Das Attribut serverCertificateThumbprint unterscheidet sich auf jedem NoSpamProxy-Server.

Anschließend müssen Sie über netssh die URL-Reservierung ändern. Das Tool HTTPSYSMANAGER von http://httpsysmanager.codeplex.com/ macht das einfach. Alternativ geben Sie folgenden Befehl auf der Kommandozeile ein:
netsh http add urlacl url=http://+:8060/NoSpamProxy/ sddl=D:(A;;GX;;;LS)(A;;GX;;;NS)

Starten Sie jetzt alle Dienste neu.
Wechseln Sie in der MMC auf den neuen Port.
Erstellen Sie dann die Rollenverbindungen neu.

WebPort ändern
Bewerten Sie diese Seite