Icon Makefg

Update auf Version 10.1

You are here:
< Back

Von Version 10

Beim Update von der Version 10 auf die Version 10.1 bleiben während des Updates alle Einstellungen und Benutzerinformationen erhalten.​

Von Version 9.2

Beim Update von der Version 9.2 auf die Version 10.1 beachten Sie bitte die folgenden Punkte.

Automatischer Benutzerimport

Der Import von ‘Aktiven Benutzern’ wurde umgestellt zu ‘Importiere alle Benutzer als aktiv’. Dadurch wurde das Verhalten an die aktuelle Benutzung von Benutzerkonten in Microsoft Exchange Server angepasst. Weitere Informationen stehen Ihnen auf unserer Blog mit dem Artikel NoSpamProxy 10: Angepasstes Verhalten beim Active-Directory-Abgleich zur Verfügung.

Aktionen in den Regeln

Die Aktion ‘Anhänge verwalten’ wurde in den ‘Inhaltsfilter’ überführt. Die bisherigen Einstellungen der Aktion gehen durch ein Update verloren und müssen nach der Aktualisierung neu konfiguriert werden. Der Inhaltsfilter kann jetzt bis auf Benutzerebene mögliche Dateinamen, Dateitypen und Größen verwalten. Die Konfiguration erfolgt über die ‘Unternehmensbenutzer’ sowie die ‘Partner’. Der Inhaltsfilter wird im Benutzerhandbuch ausführlich beschrieben.

Nachrichtenfluss in den Regeln

Eine Regel mit einem Nachrichtenfluss von ‘einer E-Mail-Adresse des Unternehmens’ an eine ‘E-Mail-Adresse des Unternehmens’ wird durch das Setup deaktiviert. Diese Regel ist ab Version 10 nicht mehr notwendig, da die vorher von dieser Regel abgedeckten Funktion nun durch das Standardverhalten von NoSpamProxy abgedeckt wird. Bitte kontrollieren Sie ihr Regelwerk und passen Sie es gegebenenfalls an.

Verbesserte Erkennung von ‘Out-of-Office’-Antworten

Für automatische Antworten Ihres E-Mail-Servers wie zum Beispiel ‘Out-of-Office’-Antworten benötigen Sie ab Version 10 keine extra Regel. NoSpamProxy erkennt automatisch ob diese Antwort von einem E-Mail-Server des Unternehmens gesendet wurde und ordnet sie der passenden Regel für den ausgehenden E-Mail-Verkehr zu.

E-Mail-Templates

Die Vorlagen für automatisch erstellte E-Mails werden überschrieben und müssen vorher gesichert werden. Ihre auf den alten Vorlagen durchgeführten Änderungen müssen Sie nach der Installation auf die neuen Vorlagen erneut anwenden. Weitere Informationen stehen Ihnen hier im Artikel Wie kann ich das Design des NoSpamProxy WebPortals ändern? und Wie kann ich das Design der NoSpamProxy-Benachrichtigungen ändern? zur Verfügung.

Verändertes Verhalten für die Annahme eines Absenders mit eigener Domäne

Bis Version 9.2 war es möglich, externen Absendern das Verwenden der eigenen E-Mail-Domäne über eine Regel zu ermöglichen. Dies ist nun nicht mehr möglich. E-Mail-Server, die Ihre Absende Domäne verwenden möchten, müssen nun zwingend in der Liste der “E-Mail-Server des Unternehmens” aufgenommen werden.

Kann der Server nicht bestimmt werden, ist es auch möglich, jedem Server das Verwenden einer bestimmten Absende Adresse Ihrer Domäne zu erlauben. Dies erhöht jedoch die Gefahr gefälschter Mails und sollte nur als “letztes Mittel” Verwendung finden.

Update auf Version 10.1
Bewerten Sie diese Seite