Icon Makefg

Oftmals werden E-Mail vom NoSpamProxy mit der Fehlermeldung “Unable to relay” abgewiesen. Davon bekommt der Administrator aber meist nichts mit, da die abgewiesene E-Mail aufgrund einer internen Systemregel abgewiesen wurde und aufgrund dessen standardmäßig keine Protokollierung in der Nachrichtenverfolgung erfolgt.

Was bedeutet diese Fehlermeldung?

Wenn eine E-Mail mit dieser Fehlermeldung abgewiesen wird, können folgende Gründe vorliegen:

  • Bei einer eingehenden E-Mail steht im Envelope “MAIL FROM” eine E-Mail-Adresse aus der eigenen Mail Domäne. Der NoSpamProxy weist diese von außen kommende E-Mail ab, da er grundsätzlich keine Mails von außen mit der eignen E-Mail Domäne erwartet, es sei denn, der einliefernde Server ist auf der Liste der „E-Mail-Server des Unternehmens“ aufgelistet. Dies ist ein erwartetes Verhalten
  • Bei einer ausgehenden E-Mail steht im Envelope “MAIL FROM” keine E-Mail-Adresse aus der eigenen Mail Domäne. Der NoSpamProxy weist diese von innen kommende E-Mail ab, da er grundsätzlich keine Mails von innen mit fremden E-Mail Domänen erwartet. Dies ist ein erwartetes Verhalten, kann bei Bedarf aber angepasst werden.
  • Bei einer ausgehenden E-Mail steht im Envelope “MAIL FROM” eine E-Mail-Adresse aus der eigenen Mail Domäne. Der NoSpamProxy weist diese von innen kommende E-Mail ab, da er grundsätzlich nur Mails von innen mit der eigenen E-Mail Domänen nur zulässt, wenn diese von registrierten E-Mail Servern kommen. Dies ist ein erwartetes Verhalten
  • NoSpamProxy findet keine passende Regel für die vorliegende E-Mail.
  • Bei einer eingehenden Mail ist die Empfänger Mail Domäne nicht als eigene Mail Domäne im NoSpamProxy definiert.

Was können die Gründe dafür sein?

  1. Wenn es vorgesehen ist, dass der absendende Server E-Mails mit der eigenen Mail Domäne Versenden darf, egal ob von innen oder außen, dann muss dieser Server als “E-Mail Server des Unternehmens” gelistet werden. Dies kann man in der NoSpamProxy Konsole unter “Konfiguration > E-Mail Routing > E-Mail Server des Unternehmens” einstellen.
  2. Wenn Punkt 1 korrekt konfiguriert ist, kann es sein, dass das Regelwerk im NoSpamProxy noch nicht korrekt konfiguriert ist. Das Regelwerk kann in der NoSpamProxy Konsole unter “Konfiguration > Regeln” entsprechend kontrolliert und korrigiert werden. Achten Sie hierbei in der betreffenden Regel insbesondere auf den Reiter “Nachrichtenfluss” Auf diesem Reiter bestimmen Sie welche E-Mails von dieser Regel verarbeitet werden sollen.

Bitte beachten Sie
Beim Anlegen von neuen Regeln, achten Sie bitte immer darauf, dass diese für die entsprechenden Fälle korrekt abgesichert sind, sodass ein “Open Relay” verhindert wird!

 

Wie kann man E-Mails sichtbar machen, die mit “Unable to relay” abgewiesen werden?

Da E-Mails mit diesem Fehler standardmäßig nicht in der Nachrichtenverfolgung angezeigt werden, ist es möglich ein erweitertes Monitoring zu aktivieren. Dies können Sie in der NoSpamProxy Konsole unter “Konfiguration > Erweiterte Einstellungen > Monitoring > Bearbeiten” durchführen. Aktivieren Sie dort den Haken bei “Ungültige Absender und Empfänger nachverfolgen”. Danach versuchen Sie eine erneute Zustellung der E-Mail und können dann diese auch in der Nachrichtenverfolgung finden und das Problem weiter analysieren.

Bitte beachten Sie, dass diese Einstellung nur zu Analyse Zwecken aktiviert sein sollte, da sonst die Gefahr besteht, bei zu häufigem Auftreten dieses Problems, dass die Datenbank der Intranet Rolle (NoSpamProxyAddressSynchronization) zu groß wird und beim Einsatz einer SQL Express Version die Grenze von aktuell 10GB schnell erreicht wird!

Icon Makefg

Ändern von Inhalten der Benutzerbenachrichtigungen ab NoSpamProxy Version 10.1

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die Templates für das Design der PDF-Mails / Benutzerbenachrichtigungen auf Ihre Bedürfnisse hin anpassen können.​ Die entsprechenden Template-Dateien liegen sowohl im Programmverzeichnis der Intranet Rolle und der Gateway Rolle. Die Änderungen müssen lediglich im Verzeichnis der Intranet Rolle gemacht werden. Die Inhalte werden automatisch auf alle angeschlossenen Gateway Rollen repliziert.

Die entsprechenden CSHTML-Dateien liegen im Verzeichnis %Program Files%\Net at Work Mail Gateway\Intranet Role\Templates​, oder bei Neuinstallationen mit Version 10 im Verzeichnis %Program Files%\NoSpamProxy\Intranet Role\Templates.

WICHTIG

Sie benötigen zumindest rudimentäre HTML-Kenntnisse, um die Anpassungen durchführen zu können.

Übersicht der verfügbaren Template-Dateien

Die folgende Auflistung vermittelt einen Überblick über die Funktion der einzelnen Dateien

ApplySymmetricEncryptionPasswordNotice.cshtml

Wenn ein Benutzer eine E-Mail als PDF-Mail verschickt, bekommt er eine Benachrichtigung über das verwendete Passwort, oder eine Info, dass dem Empfänger das Passwort per SMS zugeschickt wurde oder dass die Erstellung der PDF-Mail fehlgeschlagen ist. Der Text der Benachrichtung steht in dieser Datei. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

AttachmentManager.cshtml

Wenn NoSpamProxy einen Dateianhang von einer E-Mail entfernt, wird eine Ersatzdatei an die E-Mail gehängt, um den Benutzer auf die Entfernung der Originaldatei hinzuweisen. Der entsprechende Hinweistext kann in der Attachment Manager.cshtml Datei editiert werden.

AttachmentQuarantine.cshtml

​Wenn NoSpamProxy einen Dateianhang von einer E-Mail entfernt und in Quarantäne legt, wird eine Ersatzdatei an die E-Mail gehängt, um den Benutzer auf die Entfernung der Originaldatei hinzuweisen. Der Benutzer hat die Möglichkeit, die entfernte Datei direkt über einen Downloadlink aus der Quaratäne herunterzuladen. Der entsprechende Hinweistext kann in der Attachment Quarantine.cshtml Datei editiert werden.

AttachmentQuarantineApproval.cshtml

​​Wenn NoSpamProxy einen Dateianhang von einer E-Mail entfernt und in Quarantäne legt, wird eine Ersatzdatei an die E-Mail gehängt, um den Benutzer auf die Entfernung der Originaldatei hinzuweisen. Der Benutzer hat die Möglichkeit, die entfernte Datei nach Freigabe durch den Administrator über einen Downloadlink aus der Quaratäne herunterzuladen. Der entsprechende Hinweistext kann in der Attachment QuarantineApproval.cshtml Datei editiert werden.

CommonMailTemplate.cshtml​

​In dieser Datei wird das generelle Aussehen von Benachrichtigungen festgelegt. Hier werden zum Beispiel die Farben und die zu verwendenden Logos als HTML-Tag hinterlegt. Alle anderen Dateien außer der “ConvertMailContentToPdfAttachmentActionPdfHeader.cshtml” enhalten nur die Textbausteine.

ConvertMailContentToPdfAttachmentActionPdfHeader.cshtml

​Das Aussehen der PDF-Datei wird in dieser Datei festgelegt. Hier müssen erneut Farben und Logos definiert werden.

​ConvertMailContentToPdfAttachmentActionTeaser.cshtml

​In dieser Datei steht der Text für die Träger-Mail der PDF-Datei. Der Empfänger einer PDF-Mail wird darüber informiert, dass der eigentliche Inhalt der E-Mail im angehängten PDF-Dokument steht. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

DeliveryNotificationReport.cshtml​

Hier steht der Inhalt des Sendeberichts, wenn ein Benutzer diesen in Outlook angefordert hat. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

DeMailConnectorIssueEscalationMail.cshtml

​Wenn NoSpamProxy über einen gewissen Zeitraum keine De-Mails vom DMDA herunterladen kann, wird eine Benachrichtung an die administrative E-Mail-Adresse geschickt. Der Inhalt dieser Benachrichtung kann hier editiert werden.​

Deutsch.HtmlProcessCardTemplate

​Der Inhalt des deutschen Prüfberichts, kann in dieser Datei editiert werden. Prüfberichte werden auf Wunsch des Administrator erzeugt, wenn eine E-Mail beispielswese signiert und / oder verschlüsselt war.

​EncryptedMailNotificationTemplate.cshtml

​Wenn ein Benuzter eine E-Mail als “Automatisch verschlüsseln” kennzeichnet und enQsig verfügt über keinen kryptografischen Schlüssel, wird der Empfänger darüber informiert. In dieser Info-Mail steht, welche Optionen er hat. Der Inhalt dieser E-Mail wird in dieser Vorlage festgehalten. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

EncryptionDelayedNotificationForSender.cshtml

​Wenn ein Benuzter eine E-Mail als “Automatisch verschlüsseln” kennzeichnet und enQsig hat keinen kryptografischen Schlüssel, wird der Absender über die Verzögerung informiert. Der Inhalt der Verzögerungsnachricht wird hier festgelegt. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

EncryptionFailureNotificationForSender.cshtml

​​Wenn ein Benuzter eine E-Mail als “Automatisch verschlüsseln” kennzeichnet und es tritt ein Fehler bei der Verschlüsselung auf, wird der Absender darüber informiert. Der Inhalt dieser Nachricht steht hier. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

EncryptionSucceededNotificationForSender.cshtml​

​​​​Wenn ein Benutzer eine E-Mail als “Automatisch verschlüsseln” kennzeichnet, bekommt er eine Benachrichtigung, sobald die E-Mail verschlüsselt wurde. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

​English.HtmlProcessCardTemplate

​Der Inhalt des englischen Prüfberichts, kann in dieser Datei editiert werden. Prüfberichte werden auf Wunsch des Administrator erzeugt, wenn eine E-Mail beispielswese signiert und / oder verschlüsselt war.

LargeFileDownloadNotification.cshtml

​Wenn ein Benutzer eine Datei über Large Files verschickt, bekommt er eine Benachrichtigung, sobald der Empfänger die Datei heruntergeladen hat. Den Inhalt der Benachrichtung kann man hier editieren.

​MailOnHoldExpired.cshtml

​Wenn ein Benuzter eine E-Mail als “Automatisch verschlüsseln” kennzeichnet und enQsig hat keinen kryptografischen Schlüssel und der Empfänger der E-Mail hinterlegt innerhalb von 5 Tagen keinen kryptografischen Schlüssel, wird die E-Mail verworfen und der Absender darüber informiert. Der Inhalt dieser Nachricht steht hier. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

​MailValidationError.cshtml

​Wenn eine De-Mail nicht über den De-Mail Konnektor versendet werden kann, wird der Absender darüber benachrichtigt. Der Inhalt dieser Nachricht steht hier. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

PolicyFailureNonDeliveryMessage.cshtml

​Verstößt eine E-Mail gegen Richtlinien im Regelwerk, wird der Absender darüber benachrichtigt. Der Inhalt dieser Nachricht steht hier. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

QualifiedSignatureIssueEscalationMail.cshtml​

​Wenn die Prüfung oder Erstellung einer qualifizierten Signatur fehlschlägt, wird eine Benachrichtigung an eine festgelegte Adresse geschickt. Der Inhalt dieser Nachricht steht hier. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

​SampleAutoReply.cshtml

​Seit NoSpamProxy 10 ist es möglich, eine automatische Antwort erzeugen zu lassen, wenn zum Beispiel eine bestimmte E-Mail-Adresse angeschrieben wird. Der Inhalt dieser automatischen Antwort kann hier angepasst werden.
Diese Datei können Sie kopieren und unter anderem Namen ablegen. Im Regelwerk von NoSpamProxy geben Sie die Vorlagendatei für den jeweiligen Zweck dann an.

SymmetricPasswordUpdateNotification.cshtml

​Wenn ein externer Empfänger ein Passwort für die PDF-Mail auf dem WebPortal hinterlegt hat, wird er über die Änderung benachrichtigt. Der Inhalt dieser Nachricht steht hier. Das Aussehen wird über das CommonMailTemplate festgelegt.

​WordFilterMatchNotification.cshtml

​Seit NoSpamProxy 10 ist es möglich, eine Benachrichtung an eine bestimmte E-Mail-Adresse zu schicken, sobald bestimmte Wörter in einer E-Mail auftauchen. In dieser Datei legen Sie den Inhalt der Benachrichtigung fest.

Anpassung der Template-Dateien

​Fangen Sie mit der Datei “CommonMailTemplate” an. Hier bestimmen Sie das Aussehen aller E-Mails. Passen Sie die StyleSheets in den jeweiligen Dateien entsprechend Ihrer Bedürfnisse an. Auch die Einbindung des entsprechenden Logos erfolgt in dieser Datei. Im späteren Wirkbetrieb, müssen die Logodateien mit dem korrekten Namen ebenfalls im Ordner Templates-Ordner verfügbar sein.

Alle übrigen Dateien enthalten lediglich die Textbausteine.

Nach dem Neustart der Intranet Rolle werden die neuen Designs verwendet und auf die Gateway Rolle(n) repliziert.

WICHTIG

Beachten Sie, dass die Dateien beim Patchen/Upgraden überschrieben werden können. Kontrollieren Sie nach einem Patch/Upgrade, ob Ihre angepassten Dateien immer noch vorhanden sind.