Icon Makefg
You are here:
< Back

Wann vergibt Level of Trust Bonuspunkte für die Absenderdomäne?

Dieser Artikel beschreibt das Verhalten des Level of Trust Filters in Bezug auf die Domain-Bonuspunktevergabe ab NoSpamProxy Version 11.1.

Die Bonuspunkte als solche können den jeweiligen Domänen auf zwei unterschiedlichen Wegen zugeordnet werden:

  1. Automatisch aufgrund einer ausgehenden E-Mail
  2. Manuell über die GUI (im Menüpunkt Partner) oder per PowerShell (Set-NspPartnerTrustDetails)

Damit eine eingehende E-Mail von dieser Domäne die gespeicherten Bonuspunkte erhält, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein (es handelt sich um eine ODER-Verknüpfung):

  • die SPF-Prüfung ist erfolgreich
  • die DKIM-Prüfung ist erfolgreich
  • die DMARC-Prüfung ist erfolgreich
  • die E-Mail ist S/MIME oder PGP signiert und die Signatur ist gültig (und passt zu der Domäne im E-Mail-Header!)
  • die IP-Adresse steht in den Eigenschaften der Domäne. Diese Liste wird nachts automatisch mit den IP-Adressen gefüllt, die NoSpamProxy aus den MX und A Records der jeweiligen Domain auslesen kann. Die Adressen werden jedoch nur dann gesammelt, wenn kein DMARC-Record für die Absender-Domäne vorhanden ist.

Des Weiteren ist folgendes wichtig: Wenn die E-Mail-Domain im Envelope-From von der Domain im Header-From abweicht, verwendet NoSpamProxy für die Prüfung grundsätzlich die Header-Domain.​

Wichtig

Damit das oben beschriebene Szenario funktioniert, muss in jeder Regel, in der der Level of Trust aktiv ist, auch die Aktion “Überprüfe SPF, DKIM und DMARC” (nur Version 11.1) oder der Reputationsfilter (ab Version 12) aktiviert sein.

In der Version 11.x greift die Aktion nicht in die Bewertung ein, sondern protokolliert nur die Daten.

Level of Trust Bonuspunkte-Vergabe
Bewerten Sie diese Seite