Icon Makefg

In den meisten Fällen benötigt der Support Log Files, um ein Problem zu analysieren. In diesem Artikel wird beschrieben, wie die Analyse des Problems vereinfacht und beschleunigt werden kann.

Die folgenden Informationen können vorab eingesammelt und dem Support direkt zur Verfügung gestellt werden:

  • Version der NoSpamProxy-Installation
    Diese findet man auf der Startseite der Konsole am rechten Bildschirmrand
  • Beschreibung des Problems
    Kurzbeschreibung des Problems und wie es sich äußert. Folgende Informationen helfen zur Analyse (falls vorhanden).

    • Fehlermeldungen
      Aufgetretene Warnungen und/oder Fehler zum Zeitpunkt des Problems in der NoSpamProxy Konsole unter Monitoring > Ereignisanzeige
    • Details der Nachrichtenverfolgung (Message Track)
      Bei Zustellproblemen können diese folgendermaßen exportiert werden

      1. Gehen Sie zu Monitoring > Nachrichtenverfolgung.
      2. Doppelklicken Sie auf den betroffenen Eintrag.
      3. Klicken Sie im neuen Fenster links unten auf Nachrichtenverfolgung exportieren.
      4. Speichern Sie die JSON-Datei ab.
    • Informationen aus Monitoring > E-Mail-Warteschlangen und/oder Monitoring > Angehaltene E-Mails in der NoSpamProxy-Konsole
    • Sonstige Informationen und/oder Screenshots, die das Problem beschreiben.
  • Für nicht erkannte E-Mails, die aber eindeutig Spam oder Viren enthalten, gehen Sie bitte wie im Knowledge-Base-Artikel Erkennung von E-Mails durch den “Cyren AntiSpam”-Filter beschrieben vor.

 

E-Mail-Zustellprobleme

In den meisten Fällen reichen die oben genannten Informationen, um den Grund bei Zustellproblemen zu benennen. In Einzelfällen ist es aber notwendig, ein Log File der Kommunikation zu erstellen. Hierfür muss das Problem reproduzierbar sein.

Bitte beachten: Die Protokollierung sollte nicht dauerhaft aktiviert sein, da Log Dateien nur geschrieben, aber nicht automatisch gelöscht werden! Dies muss der Administrator eigenständig überwachen!

Um jetzt ein Log File zu erstellen, müssen folgende Schritte durchgeführt werden:

  1. Öffnen Sie in der Konsole Troubleshooting > Protokolleinstellungen.
  2. Markieren Sie ein Gateway-Rolle und öffnen Sie diese über Bearbeiten.
  3. Aktivieren Sie auf dem Reiter Protokolleinstellungen das Logging einschalten,definieren Sie den Ort der Protokolldatei und aktivieren Sie die folgenden Protokolle:
    • AntiSpam service
    • Mailvalidation
    • DNS Service
    • Proxy System
  4. Wiederholen Sie Schritt 3 für jede Gateway-Rolle, falls mehrere lizensiert und aktiv sind.
  5. Reproduzieren Sie das Problem.
  6. Warten Sie bitte 5 Minuten, bis Sie zu Punkt 7 übergehen.
  7. Machen Sie Schritt 3 und 4 rückgängig (Protokollierung deaktivieren).
  8. Die erzeugten Protokolldateien aus dem Ort der Protokolldatei von den Gateway Rollen einsammeln (idealerweise als ZIP Datei komprimieren) und dem Support bei Ticketerstellung oder nach Eröffnung zur Verfügung stellen.
Icon Makefg

Einen Encryption-Dump von entschlüsselten Daten erstellen

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie NoSpamProxy dazu bringen, die entschlüsselten Daten in einer Datei zu speichern, bevor sie in einer E-Mail weiterverarbeitet werden. Dies kann bei der Analyse von Formatierungsproblemen im Zusammenhang mit der Ver- und Entschlüsselung sehr hilfreich sein.

Um den Encryption-Dump zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Die entsprechende Einstellung wird in der Datei “Gateway Role.config” im Verzeichnis “C:\ProgramData\Net at Work Mail Gateway\Configuration\”​ vorgenommen.
  • Zunächst müssen Sie nach der folgenden Zeile in der Datei suchen:
    </configSections>
  • Unterhalb dieser Zeile fügen Sie dann folgende Zeilen hinzu:
    <netatwork.nospamproxy.cryptography>
    <debugging dumpDecryptedContentToDisk="true"/>
    </netatwork.nospamproxy.cryptography>
  • Falls es den Abschnitt “netatwork.nospamproxy.cryptography” schon geben sollte, fügen Sie lediglich die Zeile
    <debugging dumpDecryptedContentToDisk="true"/>
    hinzu.

WICHTIG
Bevor Sie die Konfigurationsdatei abspeichern, müssen Sie zwingend den Gateway Role Dienst beenden. Erst dann können Sie die Konfigurationsdatei ordnungsgemäß abspeichern.

Die entschlüsselten Inhalte werden nun im Temp-Ordner des Lokalen Dienstes abgespeichert. Üblicherweise ist dies der Ordner C:\Windows\ServiceProfiles\LocalService\AppData\Local\Temp. Falls die Dateien dort nicht erstellt werden, prüfen Sie bitte den Ordner C:\Windows\Temp.

Icon Makefg

Wie erstellt man einen Memory Dump für NoSpamProxy?

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie auf einem Windows 2008 Server R2 oder hö​her einen Memory Dump für den NoSpamProxy Support erstellen.
Öffnen Sie auf dem betroffenen Server den Task Manager und navigieren auf die Registerkarte “Details” und sortieren nach der Spalte Namen.

Klicken Sie danach den entsprechenden Prozess mit der rechten Maustaste an und wählen “Create dump file” aus.

Den entsprechenden Dump schicken Sie dann bitte an den NoSpamProxy Support unter support@nospamproxy.de.