Forum IT Sicherheit

Eine Revolution der IT-Sicherheit?

Uwe Ulbrich, Geschäftsführer von Net at Work war einer von sieben Experten im FORUM IT-Sicherheit des 4. Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft NRW. Das Forum gab einen kompakten Überblick über die technischen, organisatorischen und rechtlichen Aspekte des Schutzes von Daten und Systemen gegeben.
Die Experten von G Data, LANCOM, legitimis, Materna, Net at Work, Unify und der Westfälisschen Hochschule  stellten sich unter Moderation von Jochen Spangenberg Fragen wie: Brauchen wir einen Paradigmenwechsel in der IT-Sicherheit?  Welche neuen Herausforderungen bringen Industrie 4.0 und die vernetzte Welt mit sich?  Und welche Ansätze zum Schutz unserer Netze und Informationen helfen auch 2015 noch?
Ulbrich sagte im Rahmen des Forums IT-Sicherheit „Der Snowden-Skandal hat eine erhöhten Aufmerksamkeit für Datensicherheit in der Öffentlichkeit erzeugt. Trotzdem sehen wir einen hohen Nachholbedarf in Sachen IT-Security in deutschen Unternehmen, z.B. bei E-Mail-Verschlüsselung. Die Managementebenen sollten sich die Frage stellen, wie wichtige geistige Werte geschützt werden können. Oft sind nur Aufklärung und einfache technische Maßnahmen notwendig, um das Schutzniveau deutlich zu erhöhen.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar